Zwischen Ehre und Gewissen

Band 3 : Zwischen Ehre und Gewissen

Die 80 er Jahre

Der Widerstand beteiligt sich durch die Einnahmen weltweit an Aktien, Immobilien und Unternehmen. Familien, die zu dem Widerstand gehören, werden beteiligt. Die Millionen, die der Widerstand wäscht, werden nach wie vor zu einem Teil in die DDR geschmuggelt. Ziel ist es, nach dem Fall der Berliner Mauer die größte Geldwäscheaktion in der deutschen Nachkriegsgeschichte zu Stämmen.

Bernd Stein, der mit seinem Sohn Gerrick in die DDR fährt, plant den letzten großen Devisenschmuggel. Immer mehr Flüchtlinge und Einwanderer kommen aus der DDR nach West Berlin.

Während die Bundesregierung der DDR Milliarden Kredite gewährt, plant die DDR Führung, weitere Milliarden von der Bundesregierung einzufordern und die Mauer bald zu öffnen. Gekaufte Freiheit?

Während es auf dem Kiez immer wieder zu Auseinandersetzungen kommt, plant Tom Stein, der dritte Sohn von Bernd Stein, seine Karriere und beruflichen Einstieg bei der Polizei. Sein Vater ist dagegen. Die Familie steht vor einer Zerreißprobe.

Zeitgleich gründen sich immer mehr gewaltbereite Gangs. Skinheads, Punks sowie ausländische Gruppierungen. Als Chris aus Irland nach Berlin zurückkehrt, sorgt er für Ruhe auf dem Kiez, hierbei verliebt er sich in die US Soldatin Samantha. 

ISBN Nummer 978-3-948926-02-1

Online Lesung 1,19 inkl.MwSt.  Printversion 11,90 Euro inkl. MwSt.  Taschenbuch 500 Seiten

Ehre und Gewissen

Wer von Ehre spricht, sollte diese auch besitzen. Die Situation in den achtziger Jahren spitzte sich langsam zu. Der Widerstand der mittlerweile als Mafiaorganisation verschrien war, erwirtschaftete immer mehr Kapital für die deutsche Wiedervereinigung. Bereits 1986 war vielen Menschen klar, dass die DDR nicht mehr lange existieren würde. Bernd Stein plant seinen baldigen Ausstieg aus den Geschäften. Denn der KGB war ihm dicht auf den Fersen. Noch ahnte niemand, dass der Widerstand einen Verräter in den eigenen Reihen hatte.